Der Asylbeauftragte unsere Kirchenkreises Otmar Rüther hat zusammen mit Thomas Grieshaber zur Teilnahme an einer Menschenkette aufgerufen, die von der Nordsee bis zum Mittelmeer laufen soll. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden für Menschlichkeit und gegen das Sterben im Mittelmeer.

Unsere Kirchengemeinde in Bönen liegt zwischen Hamm und Unna genau auf der Strecke, die für die Menschenkette gewählt worden ist. Es wäre schön, wenn wir uns daranbeteiligen könnten und die Lücke zwischen Hamm und Unna schließen würden. Wir werden über die Presse und an dieser Stelle weitere Informationen bereitstellen.


Hier nun der Link zur Initiatorenseite: www.menschenkette 2020.de


Und das Schreiben von Otmar Rüther und Thomas Grieshaber:

 

SAVE THE DATE: Samstag, den 16. Mai 2020, 12 Uhr:

 

Eine Menschenkette von der Nordsee bis zum Mittelmeer

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Schwestern und Brüder!

 

Unter dem Motto „Hand in Hand“ soll am 16. Mai in der Zeit von 11.30h bis 12.30h eine Menschenkette aufgebaut werden von der Nordsee bis zum Mittelmeer, um ein Zeichen zu setzen für Menschlichkeit und gegen das Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer.

 

Die Menschenkette wird auch durch das Gebiet der Stadt Hamm laufen: von Ahlen aus quer durch die Stadt nach Bönen.

 

Wir möchten darum werben, dass Sie sich / Ihr Euch mit möglichst vielen Gliedern aus den Gemeinden an der Menschenkette beteiligt. Deshalb: Merken Sie sich / merkt Euch den Termin bitte schon einmal vor. Sobald weitere Einzelheiten in der Vorbereitungsgruppe besprochen worden sind, werden wir Euch/Sie darüber informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Thomas Grieshaber

Otmar Rüther