Konfi-Freizeit im Matthias-Claudius-Haus

in Meschede Eversberg

 

Vom 14.-16.2.2020 waren die Konfis des 2. Pfarrbezirks im Matthias-Claudius-Haus zu Gast. Dabei wurden die 23 Konfis von fünf Teamern und Pfarrerin Susanne Krämer-Puzicha sowie Pfarrer Joachim Zierke begleitet.

Nach dem ersten Orientieren im Haus stand das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm. Die Jugendlichen und die Teamer stellten einander in spielerischer Form vor und gestalteten Namensschilder, die eine direkte Verbindung zum liebsten Hobby darstellten.

Der erste Abend stand dann ganz im Zeichen des Miteinander-Spielens. Ruhigere und Aktionsreiche Spiele standen auf dem Programm – nicht ganz ohne Blessuren.

Am Samstag widmeten wir uns dann dem Thema des Wochenendes: „Mein Wort fürs Leben“. Die Konfis bekamen versiegelte Briefumschläge, in denen sie nach Themen geordnete Bibelworte fanden.

In Einzelarbeit entscheiden sie sich für drei Bibelverse. In kleinen Gruppen besprachen sie ihre Auswahl und entschieden sich für einen Vers. Nach einer weiteren Runde blieb von vier guten Worten eines übrig.

Dieses eine Wort gestalteten die Konfirmandinnen und Konfirmanden dann sehr fantasievoll und mit großer Symbolkraft mit Wasserfarben auf Keilrahmen. Der verwendete Glitter wird sie sicherlich noch manche Tage begleiten.

 

Den Tag beschloss dann das „Bibel-Activity“. Mit Pantomime, Malen und Beschreiben musste drei Gruppen gegeneinander antreten und biblische Begriffe, Geschichten und kirchliche Traditionen so darstellen, dass die eigene Gruppe die Lösung finden konnte. Die Teamer Inga, Johanna, Malte, Malte und Tobias legten sich mächtig ins Zeug, sodass der Abend ein Highlight der Freizeit war. Als Experten bei strittigen Fragen bzw. für die Hintergrundinfos standen Pfarrerin Susanne Krämer-Puzicha und Pfarrer Joachim Zierke zur Verfügung.

Nachdem am Sonntagmorgen die Zimmer ordentlich verlassen waren, feierten wir alle zusammen einen Gottesdienst, in dem die gestalteten „Worte fürs Leben“ im Mittelpunkt standen. Die Konfis zeigten ihre Bilder und erklärten mit wenigen Worten, weshalb dieser Spruch ihnen besonders gut gefallen hat und in ihre Lebenssituation hineinpasst.

Die Feedback-Runde bestätigte den Eindruck des Teams: es hat allen gut gefallen und neuen Kontakte wurden geknüpft. Erste Verabredungen gibt es nun für den Jugendtreff STAIRWAY TO HEAVEN in Flierich und einige signalisierten die Bereitschaft, zukünftig als Teamer oder Kindergottesdienstmitarbeiter miteinander und mit der Kirchengemeinde verbunden zu bleiben. Das freut uns als Verantwortliche in besonderer Weise.

Das Team – das sind: Inga Ploeger, Johanna Overbeck, Malte Petersmann, Malte Sprenger, Susanne Krämer-Puzicha, Tobias Grünewald und Joachim Zierke.