Herzlich willkommen – Einkehr zur Mitte

Christliche Meditation und Kontemplation – ein spirituelles Angebot

 

Es liegt im Stillesein eine wunderbare Macht
der Klärung,
der Reinigung,
der Sammlung auf das Wesentliche.                                                 (Dietrich Bonhoeffer)
 
Meditation: von dem lateinischen Verb: „meditare“ abgeleitet. Es bedeutet sowohl „nachsinnen“ als auch „exerziermäßig“ üben.
Gemeint ist ein Sich-Einlassen, Sich-Loslassen, ein Ab-Lassen von Störendem,
ein Durchlässig-Werden für das Wesentliche: die Ge-Lassenheit des Herzens.
(nach G. Ruhbach)
 
Es geht um ein „Üben“, das uns hilft, Sinn zu finden. Allen großen Religionen ist der meditative Weg vertraut. Jedes Gebet ist ein Stück Meditation und jede Meditation vertieft das Gebet.
 
Kontemplation: Für die Kontemplation gilt im Wesentlichen alles, was auch für die Meditation gesagt wurde. Sie geht jedoch noch darüber hinaus.
Kontemplation, von „beschauen“, „betrachten“ ist ein inneres Schauen und Betrachten des Wortes Gottes, vor allem aber ein gegenstandsloses Sich-Aussetzen für das Wirken des Geistes Gottes.
Der Mensch wird selbst zum „Tempel“ Gottes. Wenn Jesus in Gethsemane von einer Stunde Wachen und Beten spricht, so ist damit das hellwache Da-Sein in der Gegenwart Gottes gemeint.
 
Spiritualität: drückt eine menschliche „Urbefindlichkeit“ aus, eine „Ur-Sehnsucht“. Der spirituelle Mensch ist in den EINEN Schöpfungsgrund rückgebunden. Hier gibt es KEINE Spaltungen zwischen sakral / profan, weiblich / männlich, evangelisch / katholisch / muslimisch / jüdisch etc. Es geht immer um das Gemeinsame in den Unterschieden.
 
Meditation und Alltag stehen sich nicht feindlich gegenüber, vielmehr wird der Alltag zur Übung.
Meditation steht im Dienst einer schöpferischen Neugestaltung des Lebens, sowohl für das persönliche Leben als auch für das der Gemeinschaft.
 
Wenn Sie diese Zeilen neugierig gemacht haben, kommen Sie herzlich gerne vorbei und lassen sich auf diese Erfahrung ein.
Jeden 1. Montag im Monat von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
in der Evangelischen Kirche Flierich (von April bis Oktober)
in den Wintermonaten im Bodelschwingh-Haus (November bis März)
 
Ihre Margret Hilleringmann.
 
Für weitere Informationen oder Fragen wenden Sie sich gerne an:
Margret Hilleringmann: 02383 - 9205446