Sonntag, 22. März 2020, 06:00 - 18:30 Uhr

Viele Menschen zieht es heute ins Kloster, Männer und Frauen. Sie suchen nach einer Auszeit, wollen die besondere Atmosphäre erleben, Lebensfragen klären, Gott suchen und christliche Spiritualität erleben - das sind nur manche der Motive.

Nun kommt das Kloster einen Tag nach Bönen; mit Spazieren im Morgengrauen und Stille in der Kirche, mit christlicher Meditation und handwerklicher Kreativität, mit Essen und Segen, Schweigen und in Gedanken Schwelgen, Gott und Menschen, Körper, Geist und Seele. Der Tag ist dabei wie im Kloster eingeteilt durch sogenannte Stundengebete.

Beginn: 6:00 Uhr für FrühstarterInnen; 9:00 Uhr für SpätstarterInnen

Ende: Gegen 18:30 Uhr

Ort: Evangelische Kirche Flierich, Fliericher Kirchplatz in Bönen

Kosten: 25,-€ (inkl. Verpflegung und Material)

Geld soll kein Hinderungsgrund sein! Falls Sie die Kosten nicht (voll) stemmen können, finden wir eine unkomplizierte Lösung.

Anmeldeschluss: 08.03.2020

Anmeldung: Hier klicken

Fragen an: birger.falcke[ät - bitte Zeichen ergänzen]kk-ekvw.de oder 02383 9538791 (Vikar Birger Falcke)

Bei Interesse am Projektchor Gregorianik, der im Vorfeld übt: hier klicken

 

Der Tagesablauf (Erklärungen zu den einzelnen Workshops finden Sie darunter):

06:00   Stundengebet „Laudes“ für Frühstarter

            Anleitung zum Sitzen in der Stille

            Frühstück

            Stiller Spaziergang im Morgengrauen

08:45   Offenes Sitzen in der Stille

09:00   Stundengebet „Terz“ für Spätstarter

            Begrüßungskaffee mit Einführung in den Tag

           

            Angebote der Workshopsphase I:

            Einführung in das Stundengebet

            Christliche Meditation mit Herzensgebet

            Pilgerweg - in einer Gruppe oder alleine

            Meditative Holzarbeiten

            Lectio Divina

            Bible Art Journaling

 

11:45   Offenes Sitzen in der Stille

12:00   Stundengebet „Sext“

            Mittagessen

 

Mittagsangebot:

Christliches Yoga

Entspannungstechniken mit Phantasiereise

Anbetungslieder Singen

 

14:45   Offenes Sitzen in der Stille

15:00   Stundengebet „Non“

            Kaffeetrinken

 

            Angebote der Workshopphase II:

            Gebet der liebenden Aufmerksamkeit

            Glaubensgespräche

            Meditative Holzarbeiten

            Pilgerweg – in einer Gruppe oder alleine

            Lectio Divina

            Perlen des Glaubens


            Feedback 

17:45   Offenes Sitzen in der Stille

18:00   Stundengebet „Vesper“ mit Möglichkeit zu Segnung und Salbung

18:30   Ende

 

 

Workshop- und Mittagsangebote:

Einführung in das Stundengebet

Der Tag ist durchzogen von gesungenen Stundengebeten. Diese Form des Gebets wird seit Jarhunderten vor allem in Klöstern praktiziert und gibt dem Tag Struktur und Halt. In dem Workshop werden die Gebete, welche an diesem Tag noch vorkommen, erläutert, schon einmal angesungen und geübt.

 

Christliche Meditation mit Herzensgebet

Indem wir den Körper, den Atem und das Herz mit einbeziehen, können wir den tiefen Seelengrund in uns erahnen und erspüren.

 

Pilgerweg

Feuer, Wasser, Luft und Erde: Ein Lob auf die Schöpfung.

Mit Gedanken zu den Elementen und begleitet von Zitaten aus dem Sonnengesang von Franziskus von Assisi begeben wir uns in Stille auf den Weg.

Wir wollen Gottes Schöpfung begegnen, unseren Platz in ihr bedenken und ihren Schöpfer feiern und loben.

Bitte mitbringen: Schuhe und Kleidung, die für einen längeren Spaziergang geeignet und dem Wetter an diesem Tag entsprechend sind.

 

Meditive Holzarbeiten 

Viele Mönche und Nonnen pflegen (einfache) handwerkliche Arbeiten zu tun. Diese dienen nicht nur dem Broterwerb, sondern haben oft auch einen meditativen Charakter. Der Geist kommt zur Ruhe, während die Hände arbeiten. Dabei hergestellte Gebetsbänkchen, Handschmeichler und ähnliches werden zudem in der Gebetspraxis verwendet.

 

Lectio Divina

Die "göttliche Lesung" ist ein Form der betenden Meditation eines biblischen Textes. Doch haben diese alten Texte überhaupt noch etwas zu sagen? Haben sie mir etwas zu sagen? Seit mehr als 2000 Jahren entdecken Menschen diese Worte immer wieder neu, spüren, dass Leben darin steckt, existentielle Weisheit, Gottesnähe und dass dies in ihr Leben spricht.

Passend zum Tag wird ein Text vorgeschlagen. Nach einer kurzen Ein- und Hinführung meditiert jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin für sich, setzt sich dem Text aus, in der Hoffnung, dass er auch in unser Leben spricht.

 

Bible Art Journaling

In diesem Workshop geht es um einen modernen, kreativen Zugang zur Bibel. Angeleitet entdeckt jeder selbst seinen ganz persönlichen Bezug zu ausgewählten Texten des Alten und des Neuen Testaments. Ziel ist zwar eine kreativ ausgestaltete Bibelseite zu schaffen, doch steht nicht das künstlerische Talent sondern vielmehr die persönliche Auseinandersetzung mit dem Textinhalt im Vordergrund. Indem man sich über Gefühle, Symbole, Farben usw. Gedanken macht, interpretiert man fast spielerisch aber auch intensiv das Wort der Bibel auf seine ganz persönliche Weise und erschließt sich so altbekannte Texte viel tiefer und bewusster. 


Christliches Yoga

Christliches Yoga? Das kann es geben? Ja, Kathi von dem YouTube Kanal Körperpoesie verbindet Yoga mit ihrem Dasein als Christin. Sie ist sowohl Yoga Lehrerin als auch Theologiestudentin. Einen Einblick gibt es hier: zum Kanal von Körperpoesie

Wenn vorhanden: Bitte eine Yoga-Matte oder eine Isomatte mitbringen.

 

Entspannungstechniken mit Phantasiereise

Zur Ruhe kommen, Verspannungen erspüren und lösen, Gedanken beruhigen, Körper, GEist und Seele erfrischen.

 

Anbetungslieder singen

Bei Kirchenmusik denken die meisten an Orgel, Bach und Choräle, doch die Musik, die in Kirchen und Gottesdiensten gespielt wird ist vielfältiger. Moderne christliche Lieder, auch Anbetungslieder genannt, orientieren sich an aktuellen Musikstilen. Auch die Instrumente entsprechen dem: Gitarre, Klavier, Schlaginstrumente und ähnliches. Diese Lieder erleben viele Menschen als Zugang zu Gott.

 

Glaubensgespräche

In unserem Alltag sind Gespräche über den persönlichen Glauben selten. Nicht, weil es kein Verlangen danach gäbe, sondern häufig weil es eine Art Tabu zu sein scheint: Niemand möchte unangenehm auffallen, nicht zu fromm oder zu ungläubig oder zu alternativ wirken. Einen Raum zu schaffen, in dem man sich zwanglos unter Gleichgesinnten austauschen kann, ist Ziel dieses Workshops. Verschiedene Gesprächsimpulse regen zu Austausch und Diskussion an. So genügt häufig schon ein persönlicher Blick auf das Glaubensbekenntnis um interessante Gespräche zum Leben zu erwecken oder eine zufällig ausgewählte Frage aus einer "Fragebox" läutet eine lebhafte Diskussion ein.


Gebet der liebenden Aufmerksamkeit

Erklärung folgt

 

Perlen des Glaubens

Erklärung folgt



Anmeldung: Hier klicken

 

Mitwirkende
Pfarrer Joachim Zierke; Nina Pieper; Margret Hilleringmann; Martina Dinslage (kath.); Wilfried Pannkauke; Vikar Birger Falcke
Ort
Evangelische Kirche Flierich, Fliericher Kirchplatz, 59199 Bönen, Germany
Preis
25,-€